Shades of Pink

Bildrechte mamamitmacken / Inspiriert durch die Zentangle®-Methode
Bildrechte mamamitmacken / Inspiriert durch die Zentangle®-Methode

Der Einfachheit halber möchte ich an diesem Ort alle Beiträge zum Thema „Shades of Pink“ sammeln. Die Grundidee war ja die, dass ich ein Art Artikelreihe verfasse dazu, wie es ist, ein Mädchen großzuziehen. Beeinflusst durch die Diskussionen um Pink stinks, aber auch vielleicht eigenen Vorurteilen, Bedenken, Befürchtungen oder auch von denen aus dem Freundes- und Familienkreises. Denn inzwischen gibt es so viele Ansichtsweisen und Role Models, aber auch Feindbilder, dass es schwer ist, einfach nur sein Kind zu erziehen. Natürlich ist dies jetzt keine wissenschaftliche Auswertung meiner doch sehr begrenzten Beobachtungen (weil nur ein „Testobjekt“ ;-)), sondern eher eine leicht ironische, zumindest hoffentlich locker-leichte Beschreibung meiner Erfahrungen. Viel Spaß!


Shades of Pink #1: Farbe des Grauens :

Hier geht es um meine ursprünglichen Vorurteile bezüglich der „typischen Mädchenmerkmale“. Deren schlimmste Ausprägungen für mich definitiv an DIE vorherrschende Mädchenfarbe gekoppelt waren. PINK. Schon während der Schwangerschaft schwor ich mir, diese Farbfixierung zu vermeiden und somit zu vermeiden, dass mein Kind, meine TOCHTER zu einem furchtbar nervigen, wandelden Mädchenklischee wird. Um dann in der Praxis doch noch meinen Frieden mit der Farbe des Grauens zu machen….


Shades of Pink #2: Eine runde Leidenschaft :

Unter den Vorzeichen der WM entwickelte das liebe Töchterchen eine doch eher undamenhafte Leidenschaft. Gepuscht von mir und meiner Mutter entwickelte sie gute Voraussetzungen zu einem Vollzeit-Fußball-Junkie. Mit den leichten Bedenken meinerseits, wie diese Leidenschaft denn NACH Ende der WM befriedigt werden müsse…


Shades of Pink #3: Blümchen sind schick :

Völlig unverhofft wird auf einmal die Kleidung bewertet. Also schick und… nicht erwähnenswert. Auch wenn es zuvor ein deutlich sichtbares Beliebtheitsgefälle aufgrund der Motive gab, so wurde es noch nie so deutlich wertend vorgebracht. Fängt es jetzt an? Das Mädchen-Getue?

 


Shades of Pink #4: Entweder Arzt oder Hypochonder :

Diesmal geht es darum, dass meine kleine Maus nicht nur mit Begeisterung zum Arzt geht, sondern die Untersuchungen ebenso enthusiastisch nachspielt. Und da das übliche Abhören, Blutdruckmessen und Fieber messen so 08/15 ist, wird es schon bald durch anspruchsvollere Methoden ersetzt. Ein Ausblick in die (berufliche) Zukunft?


Shades of Pink #5: Madame Naseweis

Hier ein kleiner Ausflug in die doch recht niedliche „Verbesseritis“ meiner Tochter. Nicht nur nach mütterlichen Vorbild. Doch neben all der Komik mag ich den kindlichen Ernst dahinter nicht übersehen.


Shades of Pink #6: Call me Rumpelstilzkin

Über die Wutanfälle meiner kleine Maus. Die jetzt immer mehr den Sog der sogenannten Autonomiephase gerät und sich gekonnt a la Rumpelstilzchen in Szene setzt. Und bemerkenswert schrill und Laut ihren Unmut äußert…


Shades of Pink #7: Die Herzensbrecherin

Diesmal geht es um die Verehrer meiner Tochter. Diese neigt zwar häufig dazu, nur mit Mädchen zu spielen, abersie hat regelmäßig einen „Erwählten“, der für sie eine ganz besondere Rolle spielt. Und auch wenn das alles noch völlig harmlos und unschuldig ist, schrillen bei mir schon die ersten Alarmsirenen… 😉

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Shades of Pink”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s